Im Bereich des Ostrings kam es zu einem schweren Verkehrsunfall zwischen drei PKW, bei dem zwei Insassen durch die Feuerwehr gerettet werden mussten.

Ein Fahrzeug befand sich bei Eintreffen der Feuerwehr im Bereich einer abgesenkten Böschung, sodass die Rettung der Person über eine Schleifkorbtrage stattfinden musste. Da das Fahrzeug auf der Seite lag, wurde die Person zuvor durch die zerstörte Frontscheibe / Dachfenster gerettet.

Die beiden anderen Fahrzeuge standen auf der Straße, wobei zur Rettung der einen Fahrerin, eine Rettungsöffnung mit hydraulischen Rettungsgerät geschaffen werden musste. Hierbei wurde die Fahrertür entfernt und die Person achsengerecht aus dem Fahrzeug geholt, nachdem dieses vorher mittels Go-Jaks und Hebekissen umgesetzt wurde, um den Zugang zur Fahrertür zu ermöglichen.

Durch die Feuerwehr wurde die Einsatzstelle weiterhin abgesichert und auf Anweisung der Polizei der Ostring für die Landung von zwei Rettungshubschraubern temporär gesperrt.

 

Eingesetzte Kräfte: Freiwillige Feuerwehr Bad Homburg - Stadt +++ Feuerwehr Bad Homburg - hauptamtliche Kräfte +++ Feuerwehr Bad Homburg - Einsatzleitdienst +++ Freiwillige Feuerwehr Bad Homburg - Ober-Eschbach +++ Freiwillige Feuerwehr Bad Homburg - Ober-Erlenbach +++ Rettungsdienst +++ Rettungshubschrauber +++ Polizei